We make it possible
Group Photo of Hutchinson's North American MIP program class of 2020

Start des MIP-Programms in Nordamerika

Im Januar empfing das 616 Fab House in Grands Rapids den ersten Studienlehrgang von „Make it possible“.  

 

Worin besteht das Programm „Make it Possible“ (MIP)?    

Das MIP-Programm ist eines der internen Open Innovation Programme von Hutchinson. Das Ziel besteht darin, Mitarbeiter unterschiedlicher Tätigkeiten und Fachbereiche gemeinsam an einem Projekt arbeiten zu lassen, das von unserem Generaldirektor Jacques Maigné validiert wurde. Die Kurse werden in zwei Gruppen abgehalten, die mit Hilfe lokaler Universitätspartner nach der „Design Thinking“ Methode arbeiten, um im Bereich der Hutchinson Produkt- und Dienstleistungsangebote zu innovieren.   

 

Wie lautet das Thema des 1. nordamerikanischen Studienlehrgangs?  

Zwei Teams von jeweils 5 Mitarbeitern aus verschiedenen amerikanischen Standorten werden sechs Monate lang darüber nachdenken, wie „Hutchinson-Daten und externe Daten kombiniert werden können, um im Bereich der Mobilität Wert zu schaffen“. 

 

Hierfür werden sie bezüglich der Design Thinking* Methode geschult und von unseren Partnern vom HFLI - Henry Ford Learning Institute, das in Dearborn, Michigan ansässig ist, begleitet.

 

 

HFLI logo

 

 

* Design Thinking: Ansatz zur Innovation, der auf Designer-Werkzeugen beruht, um die „Ideen- und Erfahrungsfindung“ vor die Entwicklung der „technologischen Lösung“ zu stellen. 

 

SCHLIESSEN×