Hutchinson erhält JEC-Innovationspreis | Hutchinson
We make it possible
JEC AWARD

Hutchinson erhält JEC-Innovationspreis

Hutchinson bekräftigt seine Strategie im Bereich der Verbundwerkstoffe und hat kürzlich für die in Zusammenarbeit mit Airbus konzipierten Cockpit-Module aus Kohlenstofffasern den „JEC Innovation Award 2014“ erhalten. Diese in einem einzigen Verfahren hergestellten Module bieten eine Gewichtseinsparung von 30 bis 45 % im Vergleich zu den aktuellen Produkten aus Metall. Der JEC-Innovationspreis ist das Resultat der Verbundwerkstoff-Strategie, die Hutchinson seit 2007 verfolgt, insbesondere in den Sektoren Luftfahrt und Automobil. Die Unternehmensgruppe stützt sich heute auf 4 Niederlassungen mit mehr als 700 Mitarbeitern (zwei in Frankreich, eine in Deutschland und eine in Kanada). Die älteste der Niederlassungen kann auf 60 Jahre Erfahrung zurückblicken.

 

Das Technische Verbundwerkstoffzentrum CTeC (Centre Technique Composite) bietet Unterstützung bei der Konzeption, Entwicklung und Qualifizierung von Systemen oder Bauteilen aus Verbundwerkstoffen: komplexe Konstruktionen, Rohrleitungen, Platten und Tragwerke. Dieses Zentrum mit Sitz in Châlette-sur-Loing (Frankreich) widmet sich der Entwicklung neuer Produkte, Materialien und Verfahren für Verbundwerkstoffe und beschäftigte Ende 2014 fünfzig Mitarbeiter. Das an das Forschungszentrum von Hutchinson angelehnte CTeC profitiert vom Fachwissen der Unternehmensgruppe in den Bereichen Schalldämmung, Vibrationsmechanik und Temperaturschutz sowie von ausgezeichneten Analyseverfahren (Hochleistungsrechner, Echoraum, reflexionsarmer Raum).

SCHLIESSEN×