Hutchinson & Electreon: eine erfolgreiche Partnerschaft für nachhaltige Mobilität | Hutchinson
We make it possible
Electreon Hutchinson Electrify Roads

Hutchinson & Electreon: eine erfolgreiche Partnerschaft für nachhaltige Mobilität

Die Identifizierung von Start-ups, die vielversprechende Lösungen für die Zukunft anbieten, ist einer der Innovationshebel bei Hutchinson. Electreon ist eines dieser Start-ups, das im Rahmen des SURF*-Programms vorgestellt wurde. 

 

Electreon schlägt vor, Elektrofahrzeuge mit einem drahtlosen elektrischen Straßensystems während der Fahrt aufzuladen. 

 

Für die Hersteller besteht das Interesse an diesem System darin, die Größe und das Gewicht der Bordbatterien zu begrenzen und damit Platz für die Fahrzeugausstattung zu gewinnen. Das wäre eine Alternative zu den Ladestationen. 

 

Die Stärke eines internationalen Konzerns kombiniert mit der Agilität eines Start-ups 

Hutchinson liefert die Spulensegmente, die die Energie an den Empfänger des Fahrzeugs übertragen (die Spulen sind in Gummi eingekapselt), so dass die Batterien von Elektrofahrzeugen, die ebenfalls mit einem Empfänger ausgestattet sind, geladen werden können. 

 

Hutchinson unterstützt die internationale Entwicklung von Electreon durch sein Forschungs- und Innovationszentrum (CRI) und seine weltweiten Standorte und bringt gleichzeitig durch sein technologisches Fachwissen eine solide Erfahrung und Kenntnis der Mobilitätsmärkte in das Start-up ein. 

 

Mit diese Partnerschaft werden demnach die technologischen, industriellen und geografischen Stärken beider Unternehmen miteinander kombiniert und ein Beitrag zur Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität geleistet. 

 

Internationaler Einsatz: Israel, Schweden, Deutschland, Italien... 

Diese Innovation wird derzeit in mehreren Ländern eingesetzt, vor allem in Deutschland (Karlsruhe) und Italien (Lombardei). Tel Aviv war die erste Stadt, die das von Electreon entwickelte System eingeführt hat, gefolgt von Schweden. 

 

SCHLIESSEN×